Chronik

ChronikDie WurzelnPhilosophie

1993 Eröffnung einer Filiale in der Vorkassenzone im Minimalmarkt in Neustadt, Gutachstraße.

 

1993 Umbau der Filiale Ringstraße (Bäckerei Hölderle).

 


1994 Umzug Bäckerstüble Hinterzarten in neue, größere Geschäftsräume.

 

Mai 1997 Eröffnung "Fischers Bäckerstüble am Münster" in Neustadt.

 

Januar 1999 Eröffnung der Filiale Löffingen im Hause Blumen Vierlinger

 

Mai 2002 Filiale Ringstraße 25 (Bäckerei Hölderle): Der Pachtvertrag wird von der Familie Hölderle nicht verlängert, da ein Sohn (Konditormeister) eine Konditorei eröffnen möchte.

 

April 2003 Die Bäckerei Schätzle in Rötenbach wird übernommen und wird weitergeführt.

 

August 2003 Umzug vom Bäckerstüble am Münster in die Hauptstraße 11.

 

Frühjahr 2004 Eröffnung unserer Filiale im Bahnhof Titisee. Im ehemaligen Stellwerk des Bahnhofs ist eine wunderschöne, helle Filiale in modernem Design entstanden, die den Reisenden einen Ort der Ruhe und Entspannung bietet.

 

Frühjahr 2005 Wir schließen unsere Filiale im Minimalmarkt Neustadt.

 

Frühjahr 2006 Unser Bäckerstüble in Hinterzarten wird komplett umgebaut. Es entsteht eine moderne, lichtdurchflutete Filiale mit einem kleinen Sitzbereich und tollen Möglichkeiten zur Präsentation unserer hochwertigen Backwaren.

 

August 2007 Eröffnung unserer Filiale in Feldberg - Bärental. Im neu errichteten Lidl Markt (dem derzeit höchst gelegenen Lidl - Markt) ist eine gemütliche, lichtdurchflutete Filiale entstanden. Die Sitzgelegenheiten und die Caffeebar laden zum verweilen ein.

 

Dezember 2007 Wir eröffnen unsere Filiale im neu gebauten Netto-Markt in Neustadt. In der modernen Einrichtung können wir unsere Backwaren sehr schön präsentieren und unsere Kunden natürlich auch mit frisch Gebackenem und Kaffeespezialitäten verwöhnen.

 

Juli 2008 Unsere Anlage zur Wasserbelebung wird installiert. Ab sofort werden alle unsere Backwaren mit belebtem Wasser hergestellt. Unser Leitungswasser fließt jetzt durch Röhren und wird wie in einem Wildbach verwirbelt. Anschließend fließt es über Quarze und Halbedelsteine, die sich bewegen und aneinander reiben, vorbei an geschlossenen Kammern gefüllt mit Nuggetgold, Edelsteinmehl und vielem mehr. Dadurch bleiben unsere Backwaren länger frisch und schmecken besser.

 

Dezember 2008 Wir eröffnen unser Bäckerstüble im Lidl-Markt in Donaueschingen. In stilvollem Ambiente können wir hier unsere Backwaren optimal präsentieren. Die Sitzplätze laden zu einer entspannten Kaffeepause ein.

 

August 2009 Ab sofort verwenden wir für unsere Backwaren ausschließlich hochwertiges, unbehandeltes Quellsalz aus Portugal. Dieses Salz wird von Salzbauern in Handarbeit gewonnen und ist absolut unbehandelt. Darüber hinaus unterstützen wir dadurch die jahrhuntertealte Tradition der Salzbauern in Portugal.

 

Januar 2010 Generationswechsel bei der Bäckerei Fischer! Dirk Fischer, der älteste Sohn von Kurt und Adelheid Fischer übernimmt die elterliche Bäckerei und führt die Familientradition fort.

 

November 2010 Unser Bäckerstüble an der Gutachbrücke wird komplett umgebaut. Es entsteht auf kleinstem Raum ein helles, gemütliches Café. Schwarzwaldtypisch haben wir viel helle Eiche verbaut damit sich unsere Kunden besonders wohl fühlen. Nach dem Umbau heißt die Filiale "Das kleine Café". Wir betreiben damit das kleinste Café in Titisee-Neustadt.

 

Mai 2011 Die Bäckerei & Konditorei Fischer feiert ihr 100jähriges Jubiläum. Bei einem Tag der offenen Backstube können die Besucher unseren Bäckern über die Schulter schauen. Bei herrlichem Wetter, Weisswurstfrühstück mit Brezeln, frischem Brot und tollen Leckereien aus unserer Konditorei feieren ca. 3000 Gäste mit uns.

 

Juli 2011 Wir eröffnen unsere drei Filialen in Villingen und Schwenningen und können somit noch mehr Menschen unsere leckeren Backwaren anbieten.

 

Oktober 2011 Wir übernehmen die Bäckerei Doser in Hüfingen, da Frau Doser aus gesundheitlichen Gründen einen Nachfolger gesucht hatte. Durch die Nachbarschaft zur bekannten Metzgerei Alfred Kramer und durch unsere freundlichen Verkäuferinnen konnten wir rasch eine große Zahl an Stammkunden gewinnen.

Chronik der Bäckerei Fischer




Im Jahre 1911 wurde die Bäckerei von Ernst und Hermine Fischer in Neustadt Poststraße (jetzt Wilhelm - Stahl - Straße) erbaut. Dies waren die Urgroßeltern des heutigen Betriebsinhabers Dirk Fischer.

 

1954 wurde die Bäckerei von Karl Fischer übernommen.

 

1969 starb Karl Fischer, die Witwe Else Fischer führte das Geschäft weiter. Ihr Sohn Kurt war bis 1976 bei seiner Mutter angestellt.

 

1977 Übernahme der Bäckerei durch Kurt Fischer als Pachtgeschäft.

 

Im April 1977 Eröffnung der ersten Filiale "Fischers Bäckerstüble an der Gutachbrücke", heute "Das kleine Café".

 

Die Räumlichkeiten der Bäckerei in der Wilhelm - Stahl - Straße waren bald zu klein. Daher wurde 1980 ein abbruchreifes Wirtshaus mit Grundstück gekauft, das Gebäude abgerissen und eine Backstube mit Laden und drei Wohnungen gebaut. Die Backstube wurde mit neuesten Maschinen ausgerüstet, die die Arbeit unserer Bäcker sehr erleichterte.

1981 war die Eröffnung der neuen Backstube.

 

Im C+C Großmarkt in Titisee haben wir 1987 einen Shop in Shop speziell für die Gastronomie eröffnet.

 

Im Mai 1988 wurde die Bäckerei Hölderle übernommen.

 

Im September 1989 wurde unser Bäckerstüble an der Gutachbrücke modernisiert.

 

Im November 1989 wurde unser Bäckerstüble Hinterzarten eröffnet.

 

Ab 1989 war abzusehen, daß die 1981 erbaute neue Backstube zu klein war und ein rationelles Arbeiten nicht mehr möglich war. Deshalb wurde ein ca. 5000m2 großes Grundstück gesucht und auch in für uns idealer Lage gefunden. Dies war die Geburtsstunde unserer Bäckerei auf der Biberwiese.

Nach 1½ Jahren Vorplanung wurde mit dem Bau des neuen Backhauses begonnen, und am 7. März 1992 war der reibungslose Umzug auf die Biberwiese 11. Samstag morgen um 5.00 Uhr wurde mit der Produktion in der Pfauenstraße 14 aufgehört, und am Montag morgen um 3.00 Uhr in der neuen Produktion gebacken!